Samstag, 17. September 2016

Betrunkener Justin Bieber fliegt aus Oktoberfest-Zelt

Wegen provokativen Verhaltens ist der kanadische Popstar heute aus der Käfer Wiesn-Schänke geworfen worden. Der 22-Jährige habe sich auf einen der Tische im oberen Bereich der Käfer Schänke gestellt, seine Hose runtergezogen und mit diversen Schmankerl eines Brotzeitbretterls um sich geworfen, berichten Angestellte des Wiesnzeltes.
Zahlreiche Besucher bestätigen, dass Justin Bieber seinen ersten Wiesn-Besuch exzessiv gefeiert hat. Angeblich habe er 2 Maß Radler getrunken, bevor er sich auf den Tisch gestellt habe.

Am Abend zuvor hatte Justin Bieber seinen Konzert-Auftritt in der ausverkauften Münchner Olympiahalle, wo er seinen Fans das Rekordalbum "Purpose" präsentierte.

Die Sicherheitsleute aus dem Käfer Zelt haben Bieber anschließend gebeten seine Hose anzuziehen und ihn nach draußen begleitet, wo zahlreiche Fans auf ihn warteten.
Augenzeugen berichten, dass Bieber zu betrunken war um seine Hose selbst anzuziehen und ihm freundliche Wiesn Besucher dabei geholfen haben. Erst dann kam Biebers eigene Security, welche zur Zeit seines Rauswurfs noch auf der Toilette war. 
 
Autor: Baby Schimmerlos

Foto-Quelle: firsttoknow.com


Bleibe informiert und folge uns jetzt auf Facebook.