Dienstag, 27. September 2016

Arnold Schwarzenegger holt unbeabsichtigt Weltrekord im Maßkrug tragen

Bei seinem zweiten Oktoberfestbesuch in diesem Jahr knackt Arnold Schwarzenegger, eine Woche nachdem der neue Weltrekord im Maßkrug tragen aufgestellt wurde, diesen bereits. Laut eigener Aussage „aus Versehen“ und „ohne es zu wissen“ schlug der ehemalige Bodybuilder am zweiten Wiesn-Wochenende den bestehenden Weltrekordhalter mitten im Schützenzelt.

Schützenfestzelt Bedienung Lena Hintergruber schilderte dem Münchner Morgenblatt die Situation: „Er ist ein Gentleman und deshalb sehr höflich. An meinem ersten Arbeitstag habe ich mich wohl etwas übernommen, woraufhin er mir die Krüge abgenommen und verteilt hat.“


Laut mehreren Augenzeugen transportierte er die 30 Maßkrüge buchstäblich mit Links ca. 45 Meter von der Schänke hinauf bis auf den Balkon des Schützenzeltes - ohne dabei etwas zu verschütten. Damit bricht er den erst vor Kurzem von Matthias Völkl aus Deggendorf aufgestellten Weltrekord.

„Wir kennen Herrn Schwarzenegger nun schon seit einigen Jahren und das recht gut. Er ist offensichtlich ein sehr starker Mann,“ so Ludwig Reinbold, Festwirt des Schützen Zeltes.


Auf Anfrage des Münchner Morgenblattes beim Guinness World of Records Komitee in London ist Schwarzeneggers Weltrekord jedoch nicht offiziell gültig, obwohl ausreichend Zeugen vorhanden waren, da dieser Rekordversuch im Vorfeld nicht sachgemäß eingereicht und beantragt wurde. Arnold Schwarzenegger selbst versteht den Trubel um den Vorfall nicht: „Ich wollte eigentlich nur hilfsbereit sein.“

Autor: Baby Schimmerlos

Bleibe informiert und folge uns jetzt auf Facebook.