Freitag, 3. Februar 2017

Ed Sheeran Tickets deutschlandweit ausverkauft - wurden die Fans betrogen?

Englands Megastar Ed Sheeran kommt nach Veröffentlichung seines neuen Albums „÷“ mit 5 Shows im März 2017 nach Deutschland. Innerhalb von 5 Minuten nach Verkaufsstart waren die Tickets deutschlandweit restlos ausverkauft!

Ed Sheeran TicketsAuch das Online-Portal eines großen Münchner Ticketanbieters war offizieller Verkaufspartner von Ed Sheeran. Die Fans staunten nicht schlecht, als nach wenigen Sekunden der Kaufprozess wegen Überlastung abbrach und ihnen eine Fehlermeldung "wegen technischer Probleme" angezeigt wurde. Internetexperten vermuten, dass im Keller der münchner Zentrale ein Mitarbeiter des münchner Ticketportals den Internetstecker gezogen hatte und dieses technische Problem dann als Grund vorgeschoben wurde um den Fans ihre Tickets vorzuenthalten. Eine Verbraucherzentrale entdeckte mehrere Ebay Accounts mit Karten bereits ausverkaufter Konzerte. Es ist anzunehmen, dass diese von Mitarbeitern oder deren näherem Umfeld geführt werden.

Bereits im Vorfeld kochte die Gerüchteküche und es wurden Stimmen laut, dass Ticketfirmen im großen Stil Kartenkontingente zurückhalten und für viel höhere Preise an Schwarzmarkthändler weiter geben. Ein halblegales Beispiel dafür ist der Ticketverkäufer Viagogo mit Preisen weit über 1.000€, aber auch auf Ebay wurden horrende Preise verlangt. Ein anonymer Branchenkenner berichtet, dass dies eine gängige Praxis sei um die preisliche Schmerzgrenze der Fans auszuloten.

Dieses Vorgehen scheint nicht neu zu sein. Passanten beobachteten inzwischen an der Müncher Zentrale, dass die Mitarbeiter auffällig teure Autos fahren und sich ihr Mittagessen von der Feinkosthandlung Käfer liefern lassen würden.

Schockiert äußerte sich der Pressesprecher des Ed Sheeran Labels “Atlantic Records” dazu gegenüber dem Münchner Morgenblatt: “Wir sind vehement gegen die unethischen Praktiken der Zweitvermarktung. Wir haben ein Schreiben aufgesetzt und dieses an all unsere Partner, die Promoter, die Veranstaltungsorte und Ticketfirmen versendet. Wir erwarten von diesen, dass sie die Konzertkarten verkaufen und zwar direkt an die Fans”.

Bis dahin gibt es viele traurige Gesichter jener Ed Sheeran Fans, die leer ausgegangen sind und nicht das nötige Kleingeld für den Schwarzmarkt aufbringen können.


Lokalressort München: Brigitte Obacht

Bleibe informiert und folge uns jetzt auf Facebook.

Mittwoch, 9. November 2016

Donald Trump gratuliert deutscher Großmutter mit Hitlergruß



WASHINGTON - Wie US-Medien berichten nutzte der nun 45. Präsident der USA, Donald Trump, das Ende seiner Antrittsrede dazu öffentlichkeitswirksam seiner deutschen Großmutter zu ihrem 100. Geburtstag zu gratulieren. Laut Trumps Medienberater sei dies nur versehentlich mit einer in den sozialen Medien als "Hitlergruß" wahrgenommen Geste geschehen.

Nur wenige Stunden nach seiner Antrittsrede will Trump in die deutsche Kleinstadt Aachen reisen. Dabei steht nicht Angela Merkel, sondern ausschließlich der 100. Geburtstag seiner deutschen Großmutter auf dem Plan. Obwohl diese Reise als "privat" eingestuft wird messen ihr die politischen Experten großen Symbolcharakter zu.

Donald Trump selbst sagte auf telefonische Nachfrage von Aachener Lokaljournalisten dazu: "Die Menschen sehnen sich nach einem starken Mann der sie durch schwierige Zeiten führt. Damals wie heute leben wir in einer unsicheren Welt. Ich persönlich habe mich immer für Deutschland und dessen Glanzzeiten interessiert."

Experten werten diese Aussage als Anspielung auf die Zustände in Deutschland Anfang der 1930er Jahre, als Sparprogramme und hohe Arbeitslosigkeit zum Aufstieg radikaler Parteien führten. Zudem kam bei einer Analyse der Antrittsrede Trumps zutage, dass er in den USA ein groß angelegtes Autobahn-Bau-Programm beginnen möchte. Donald Trump hatte in der Vergangenheit bereits für Aufsehen gesorgt mit der Aussage Adolf Hitler wäre lediglich missverstanden worden.

Frauky Petry und Marine Le Pen haben bereits via Twitter angekündigt den Europa-Kurztrip Trumps für ein Spitzentreffen der europäischen Rechten nutzen zu wollen.



Autor Politikressort: Justus Blickts


Bleibe informiert und folge uns jetzt auf Facebook.

Sonntag, 30. Oktober 2016

10.000 Euro Geldbuße für das Tragen von Clownkostümen

BERLIN - Die Bundesregierung hat ein Gesetz zum Verbot des Verkaufs und das öffentliche Tragen von Clown Kostümen im Schnellverfahren auf den Weg gebracht. Bei Zuwiderhandlung droht Straftätern eine Geldbuße in Höhe von 10.000 Euro.

Das Gesetz wurde von der großen Koalition binnen weniger Tage durch den Bundestag gebracht, nachdem in den letzten Wochen vermehrt Übergriffe durch sogenannte Grusel-Clowns in den Medien verbreitet wurden. Regierungssprecher Steffen Seibert erklärte dem Münchner Morgenblatt: „Wir mussten handeln um Nachahmer zu verhindern. Das Thema Grusel-Clowns ist derzeit so präsent wie noch nie zuvor. Wir wollen schlimmeres in der Nacht zum 1. November verhindern.“



Autor Politikressort: Justus Blickts


Bleibe informiert und folge uns jetzt auf Facebook.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Weinhersteller startet Verkauf von Marihuana-haltigem Wein


Nachdem der Bundestagsausschuss für narkotische Medikamente im Oktober den Verkauf von Marihuana-haltigen Zigaretten genehmigt hat, wurden auf der heutigen Pressekonferenz weitere Produktgruppen für den apothekenpflichtigen Verkauf freigegeben. Demnach hat bereits ein kalifornischer Weinhersteller eine mit Cannabis angereicherte Weinsorte zur Zertifizierung eingereicht.

Die deutsche Philip Morris GmbH hatte als erster Anbieter den Verkauf ihrer Marke Marlboro-Cannabis® Anfang des Monats in Apotheken deutschlandweit gestartet
. Das Produkt kann durch den Hausarzt bei stressbedingten Leiden verschrieben werden und hatte bereits in den ersten Wochen zahlreiche Verkaufsrekorde gebrochen. Ein Sprecher der Philip Morris GmbH zeigte sich dem Münchner Morgenblatt gegenüber enthusiastisch: "Wir halten unsere Produktion derzeit am Limit um nicht in Lieferschwierigkeiten zu geraten."

Der kalifornische Weinhersteller Mary Jane Wines® produziert bereits seit 2013 Cannabis-haltigen Wein, verkauft diesen bisher jedoch nur im US-Bundesstaat Kalifornien selbst. Mit dem Schritt in den deutschen Markt folgt nun die Internationalisierung. Laut Firmengründer Paul Kapral ist die Expansion in weitere Märkte geplant: "Wir sind wahnsinnig froh, dass wir nun den Markteintritt in Deutschland in Angriff nehmen können und sind gespannt auf das Feedback der deutschen Kunden. Unser Produkt ist selbstverständlich ein Heil-, aber eben auch ein hochwertiges Genussmittel."

Autor Wirtschaftsressort: Armin Reich


Bleibe informiert und folge uns jetzt auf Facebook.

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Kim Kardashian wird Schlossbesitzerin in München



Nachdem Kim Kardashian im September in ihrem Hotelzimmer in Paris ausgeraubt wurde, hat sie ihr Vertrauen die Stadt der Liebe verloren.
Nun dürfen sich die Münchner Hoffnung darauf machen, die Frau von US-Rapper Kanye West bald öfter zu sehen. Für ihre Aufenthalte in Europa wolle der 35-Jährige Reality-Star einen sicheren Rückzugsort, berichtete Kims deutscher Bodyguard Pascal Duvier dem Münchner Morgenblatt.

Da Kim schon mehrfach zum Oktoberfest die bayerische Landeshauptstadt besuchte und ihr die bayerische Mentalität so gut gefällt, fiel die Wahl auf die sicherste Stadt Deutschlands.

Internen Informationen zufolge soll sich die Diva ab 1. Dezember standesgemäß im nördlichen Flügel in einem der größten Schlösser Europas, dem Nymphenburger Schloss eingemietet haben. Dort müssen Kim und Kanye nicht auf Luxus verzichten: Sechs Apartments zwischen 155 und 340 Quadratmeter stehen ihnen im Schloss zur Verfügung. Die Ausstattung ist vom Feinsten: massives Teakholz, italienischer Marmor, teure Hi-Fi-Soundanlage und dem Hauseigenen Spa-Bereich mit mehreren Saunen, türkischem Dampfbad und einem 20 Meter langen Schwimmbecken, welches aufwändig in dem Denkmalgeschützten Schloss eingebaut wird.

Die Bayerische Schlösserverwaltung bestätigte dem Münchner Morgenblatt die Umbaumaßnahmen. Durch den Celebrity-Bonus und die damit verbundenen Preiserhöhungen für Besichtigungen des Schlosses erwarte man ein Umsatzplus von 2 Millionen Euro pro Jahr, so ein Sprecher der Schlösserverwaltung.

Neben der Anmietung in einem der größten Königsschlösser Europas soll Kim Kardashian jetzt zwei Männer eingestellt haben, die einmal Mitglied des US-Geheimdienstes waren. Die zusätzlichen Bodyguards sollen den nördlichen Flügel bewachen, wenn sich Kim Kardashian in München aufhält.

Zudem werden die Sicherheitsvorkehrungen am Schloss während der Dauer der Aufenthalte des Reality-Stars verschärft. Touristen, welche das Schloss besichtigen wollen, müssen mit Durchsuchungen rechnen, zudem dürfen keine Rucksäcke und größere Taschen mitgenommen werden. Bei längeren Aufenthalten des kompletten Kardashian Klans wie ihre Schwester Kourtney und Halbschwester Kendall Jenner soll das Nymphenburger Schloss sogar komplett abgeriegelt werden.

Bleibt abzuwarten, ob die vielen Selfies von Kim und Kanye den Tourismus Münchens weiter ankurbeln werden.


Autor Unterhaltung: Baby Schimmerlos

Bleibe informiert und folge uns jetzt auf Facebook.


Mittwoch, 12. Oktober 2016

Mordende Clowns einer Netflix-Marketing Aktion geraten außer Kontrolle


In den USA und Großbritannien wurden in letzter Zeit vermehrt Passanten von gruseligen Clowns mit Messern, Hammern und Schusswaffen bedroht. Gestern beschwerte sich deshalb der Polizeichef von Durham öffentlichkeitswirksam auf Twitter darüber.

Inzwischen wurde der Initiator der Aktion aufgedeckt. Es handelt sich wohl um eine misslungene Werbekampagne für den Start einer neuen Netflix-Kino-Kooperation, die Neuverfilmung von "Es" mit Grusel-Clown Pennywise, die kommendes Jahr ins Kino kommen soll.

Netflix CEO Reed Hastings entschuldigte sich öffentlich für das Vorgehen seines Marketingteams. Personelle Konsequenzen wolle er nicht ausschließen. Zudem kooperiere man umgehend mit den Behörden um jede einzelne Tat aufzuklären.

Foto: DM PranksProdukctions
Laut Hastings habe man hunderte Laienschauspieler engagiert um Passanten zu erschrecken. Hastings zufolge wollte man möglichst viel Aufmerksamkeit erregen um die Serie bestmöglich zu vermarkten. Es war aber nicht im Sinne des CEO Menschen zu gefährden. „Die Aktion ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Die Schauspieler sind regelrecht einem Wahn verfallen. Wir haben die Kontrolle über sie komplett verloren. Wir sind zu weit gegangen und das tut uns aufrichtig leid."

Auf YouTube einsehbare Szenen erinnern regelrecht an schlechte Zombiefilme. Clowns jagen Passanten die verzweifelt um ihr Leben rennen und panisch nach Hilfe rufen. Die Fastfoodkette McDonald's Inc. hatte in einer ersten Reaktion sogar ihre Clown-Maskottchen zwangsbeurlaubt um Nachahmer unter ihren Angestellten zu verhindern.

Autor Politikressort: Justus Blickts


Bleibe informiert und folge uns jetzt auf Facebook.

Dienstag, 11. Oktober 2016

EU schließt Apple Stores europaweit wegen Steuerhinterziehung


Ab 1. Dezember wird die EU Kommission alle Applestores, sowie Online Vertriebskanäle von Apple innerhalb der EU schließen lassen. Dieser überaus harte Schritt gegen den Hardware-Giganten wird mit der überfälligen Steuernachzahlung in Höhe von 13 Milliarden Euro begründet. Die Entscheidung gab EU Kommisionspräsident Jean-Claude Juncker heute persönlich bekannt.

Juncker sagte dazu dem Münchner Morgenblatt: „Wir müssen endlich hart und konsequent durchgreifen. Es kann nicht sein, dass einzelne Bürger als Steuerflüchtlinge wegen ein paar 100.000 Euro angezeigt werden - ganze Konzerne aber ungeschoren Milliarden von Euro am Staat vorbei jonglieren. Wir werden hier ein weltweites Zeichen setzen.“

Zahlreiche Apple Fangruppen rufen über die Sozialen Medien bereits zu iPhone Hamsterkäufen auf, da auch Ersatzteile, wie z.B. Austauschdisplays, ab dem 1. Dezember nicht mehr offiziell erhältlich sein werden.

Autor Politikressort: Justus Blickts


Bleibe informiert und folge uns jetzt auf Facebook.